InsLot wohnen

InsLot wohnen bietet Erwachsenen in schwierigen Lebenssituationen ein begleitetes und teilbetreutes Wohnen, sowie Plätze für persönliche Auszeiten.

Im Fenishaus, einem schönen 10-Zimmer-Riegelhaus über vier Etagen, stehen fünf gemütlich eingerichtete Zimmer zur Verfügung. Zusätzlich befinden sich im gegenüberliegenden Tellenhof fünf weitere Zimmer. Neben der Unterkunft, Bewohnerabendessen und wöchentlichen Coaching-Gesprächen, sind auch drei biologisch und mit viel Liebe und Achtsamkeit zubereitete Mittagessen und die Teilnahme am Rahmenprogramm (Morgenkreis, Meditationen und Sport) von Inslot heilen inbegriffen. Im Fenishaus befinden sich ebenfalls die Büroräumlichkeiten, sodass unter der Woche immer Fachpersonen anwesend sind. Zusätzlich befindet sich im Erdgeschoss des Tellenhofs die Werkstatt und das Kreativatelier von Inslot gestalten, wo teilbetreute Bewohnende einer individuell angepassten und von einer Fachperson begleiteten Tagesstruktur nachgehen können. Die Werkstatt steht selbstverständlich auch den anderen Bewohnenden für selbstständigen gestalterischen Ausdruck zur Verfügung.


Zielgruppe

Zielgruppe von InsLot wohnen sind Menschen:

    • welche vor, in oder nach einer psychischen Krise einen Ort suchen, wo sie Ruhe und Stabilität finden können.
    • für welche der vollbetreute Rahmen nicht notwendig ist, die aber froh sind über einen gehaltenen Raum. Therapeutische Fachpersonen und professionelle Begleitung sind nah und schnell verfügbar und ein Angebot an Tagesstruktur und Therapie ist jederzeit möglich.
    • welche sich wünschen an einem Ort zu leben, wo sie so sein können wie sie sind und wo es eine Gemeinschaft an Menschen gibt, welche sich für die Tiefen des menschlichen Seins interessieren.
    • welche besonders unter der Hektik und Leistungsorientierung der Gesellschaft leiden.
  • welche das 18. Lebensjahr vollendet haben.


Angebot

InsLot wohnen bietet drei unterschiedliche Wohnlösungen: Teilbetreutes Wohnen, begleitetes Wohnen und Plätze für persönliche Auszeiten:


1. Teilbetreutes Wohnen

Dienstleistungen:

  • Möbliertes oder selbsteingerichtetes Einzelzimmer
  • Mitbenutzung Küche, Bad, Waschküche, Garten
  • Teilnahme an der Tagesstruktur (Kreativatelier, Garten, Haushalt, Küche), Montag-Freitag.
  • Teilnahme am Rahmenprogramm, Meditationen
  • Coachinggespräche (einmal wöchentlich)
  • Drei Mittagessen und ein Abendessen pro Woche werden vom Team zubereitetet (vegetarisch-bio-Standard)
  • Übernahme der restlichen Verpflegungskosten (nur bei IV-RenterInnen)
  • Bewohnersitzung (begleitet, einmal wöchentlich)
  • Koordinationsarbeiten und Standortgespräche mit den Behörden und Fachstellen
  • Rasche und nahe Verfügbarkeit von Fachpersonen und weiteren (kostenpflichtigen) Dienstleistungen wie Psychotherapie und Massagen
  • 24 h Pikettnummer für Notfälle

Geeignet für Menschen, welche z.B. nach einem Psychiatrieaufenthalt einen gehaltenen Rahmen benötigen.

Übliche Aufenthaltsdauer: 3-12 Monate


2. Begleitetes Wohnen

Gleiche Dienstleistung wie beim teilbetreuten Wohnen einfach ohne Tagesstruktur.

Geeignet für Menschen, welche einer externen Tagesstruktur nachgehen und regelmässige Coachinggespräche und den gehaltenen Rahmen wünschen.

Übliche Aufenthaltsdauer: 3-12 Monate


3. Auszeitplätze

Dienstleistungen:

  • Möbliertes Einzelzimmer
  • Mitbenutzung Küche, Bad, Waschküche, Garten
  • Teilnahme am Rahmenprogramm, Morgenritual, Meditationen
  • Vier feine vom Team zubereitete Mahlzeiten, Frühstück (Mo-FR)
  • Zusätzlich buchbar: Therapie- und Coachingsitzungen, Benutzung Werkstatt, Yoga

Geeignet für Menschen, welche in einer persönlichen Krise oder Burnout steckten und sich ein paar Wochen Ruhe und Rückbesinnung gönnen möchten.

Übliche Aufenthaltsdauer: 1-8 Wochen


Kosten

Teilbetreutes Wohnen Begleitetes Wohnen Auszeitplätze
CHF 135.- / Tag CHF 115.-/Tag CHF 695.-/Woche
Mind. Aufenthalt 1 Monate Mind. Aufenthalt 1 Monate Mind. Aufenthalt 7 Tage

Bei abgesprochenem Bedarf und in Notfällen werden die zusätzlich aufgewendeten Stunden mit CHF 95.- verrechnet.

Die Finanzierung läuft in der Regel über die Sozialbehörden der jeweiligen Gemeinden. Mit dem voraussichtlichen Erhalt der Heimbewilligung wird ab Dezember 2018 die Finanzierung über die IV/EL möglich sein. Die Auszeitplätze werden in den meisten Fällen privat finanziert.

Mit jedem/r Bewohner/in wird in Absprache mit den zuweisenden Behörden der Wochenablauf und eventuelle Zusatzangebot aus den Bereichen InsLot gestalten und heilen individuell festgelegt.


Infrastruktur

Fenishaus: 10- Zimmer-Hausteil, Dorfstrasse 22
  • 5 gemütlich möblierte Bewohnerzimmer
  • Grosse Wohnküche und Aufenthaltsraum
  • 3 Bäder
  • Gästezimmer
  • Büro
  • Therapiezimmer
  • Internet
  • Waschküche
  • Grosser Garten
Tellenhof: 7 Zimmer-Whg, Dorfstrasse 20, 1. OG
  • 5 gemütlich möblierte Bewohnerzimmer
  • 1 grosse Wohnküche
  • Meditationszimmer
  • 3 Toiletten und 2 Bäder
  • Internet
  • Waschküche
  • Sitzplatz „Schöpfli“ und Aussenhof
Tellenhof: Werkstatt und Kreativatelier, Dorfstrasse 20, EG
  • Vollausgerüstete Werkstatt und mit professionellen Werkzeugen und Materialien